Der Kirchenchor "Hl. Kreuz-Auffindung" Osterhofen

Nachdem Otto Eckl im Jahre 1982 sein Amt als Chorleiter niederlegte, befand sich die Leitung kurzzeitig in den Händen von Otto Würgert und Franziska Kuchler.

"Otto Würgert, Sparkassen-Amtsrat, ein ganz wertvoller Osterhofener", so steht es in der Pfarrchronik unterm 31. Oktober 1987 anläßlich der Uraufführung der von ihm komponierten Quintenmesse.

Von 1986-89 leitete Günther Karlstetter den Chor. Seit Oktober 1989 steht der Kirchenchor unter der Leitung von Franz Xaver Lechner, der diese Tätigkeit nebenamtlich ausübt und auch als Kantor in der Gemeinde fungiert.

In diesen letzten Jahren konnten für den Chor einige wertvolle junge Sängerinnen und Sänger gewonnen werden, die aber zum Teil aus beruflichen Gründen weggezogen sind und so dem Chor nur noch an den hohen Festtagen zur Verfügung stehen. Trotzdem konnte der Chor ein für Laienchöre, in denen manchen sogar die Notenkenntnisse fehlen, recht beachtliches Niveau erreichen.

Neben einigen kleineren orgelbegleiteten oder a capella gesungenen Messen zählen zum Repertoire des Chores Orchestermessen von M. Filke, Valentin Rathgeber und W.A. Mozart. Die Orchestermessen, an denen auch ausgebildete Solisten mitwirkten, zählen sicher zu den kirchenmusikalischen Höhepunkten der letzten Jahre. Neben reinen Meßkompositionen gehören noch eine Vielzahl von Motetten und Liedsätzen, die liturgisch relevant sind, ebenfalls zum Repertoire.

Um dies alles leisten zu können, probt der Chor jede Woche eineinhalb Stunden, dazu kommen dann vor größeren Aufführungen auch noch Zusatzproben sowie die Einsingproben vor den Aufführungen. Neben den feierlichen Gottesdiensten an den Hochfesten gestaltet der Kirchenchor durchschnittlich einmal pro Monat einen Gottesdienst, auf Wunsch auch Hochzeiten. Insgesamt sind das zusätzlich zur Probenarbeit circa 20 - 25 liturgische Dienste. Damit gehört der Kirchenchor sicherlich zu den aktivsten Gruppen in der Pfarrei. Trotz dieser teilweise wirklich harten und beschwerlichen Arbeit, die von den Chormitgliedern überwiegend nach Feierabend geleistet wird, ist es immer wieder eine große Freude und tiefe innere Befriedigung, wenn eine Aufführung gut über die Bühne geht. Deshalb sei auch an dieser Stelle den Chormitgliedern für ihren unermüdlichen Einsatz aufrichtig Dank und Anerkennung ausgesprochen. Zur Zeit besteht der Kirchenchor aus 20 Mitgliedern und bedarf dringendst der Auffrischung durch neue, vor allem jüngere Sängerinnen und Sänger. Nur wenn sich hier in absehbarer Zeit etwas bewegt, hat die Kirchenmusik in der Stadtpfarrei Osterhofen auch nach über 100 Jahren eine Überlebenschance.